Konzept

Pädagogische Konzeption

 

Die pädagogische Konzeption ist ein umfassendes Werk, welches die Grundsätze der fachlichen Arbeit beschreibt. Der situationsorientierte Ansatz sowie das Bewegungskonzept der Einrichtung werden dargestellt. Die Konzeption erläutert unter anderem das Raum- und Personalangebot, den Tagesablauf in der Einrichtung, die partizipative Arbeit, Feste, Projekte, die Bildungsdokumentation und Zusammenarbeit mit anderen Institutionen. Durch zahlreiche Beispiele wird die Umsetzung der folgenden Bildungsbereiche dargestellt.

Die pädagogische Konzeption steht zur Einsichtnahme

bzw. zur Ausleihe im Kindergarten bereit.

Bewegungskonzept

 

- Eine BEWEGTE Umwelt ist eine ERLEBTE Umwelt -

Bewußt haben wir uns von einer Vielzahl an Tischen und Stühlen verabschiedet, um mehr Raum für Freispiel und situative Bewegungsideen zu schaffen. Durch das vermehrte Spielen auf dem Boden oder im Stehen entwickelt sich unbewußt das jeweilige Körperschema. Das Herz- Kreislaufsystem wird angeregt, das Skelett mit all seinen Muskeln, Sehnen und Bändern wird gestärkt und gekräftigt.

Die Kinder werden ausgeglichener und aufnahmefähiger, sie lernen  konzentrierter und effektiver in und nach bewegten Phasen.

Mit diesem Ansatz werden wir dem natürlichen Bewegungsdrang und  Forschergeist der Kinder gerecht. Neben wachsender körperlicher Vitalität und steigenden motorischen Kompetenzen wachsen Selbstbewußtsein und  Selbstwertgefühl in gleichem Maße.

 

 

Das Bewegungskonzept ist Bestandteil der pädagogischen Konzeption und dort nachzulesen.

 

Die Gütesiegel „anerkannter Bewegungskindergarten“ und „kinderfreundlicher Sportverein“ wurden am 22.09.2017 feierlich durch Vertreter des Kreissportbundes und der Sportjugend Höxter verliehen.

Zum Erhalt der Gütesiegel werden Evalutaion und Weiterbildungen vom Kreissportbund unterstützt.

 

Fester Kooperationspartner ist der ortsansässige Sportverein SV Germania Eissen. Die Zusammenarbeit zeichnet sich unter anderem durch regelmäßige Angebote und Aktivitäten, wie beispielsweise der Durchführung des Kinderbewegungsabzeichens (Kibaz) oder den Familiensporttag aus.

 

Weitere Informationen:

Institutionelles Schutzkonzept

 

Unser Schutzkonzept ist ein umfassendes Werk, welches die Sichtweisen und Bedürfnisse der Kinder, Eltern und Mitarbeiter wiederspiegelt. Es zeigt Risikofaktoren und Schutzmechanismen auf und legt Verfahrensweisen in Form von Leitfäden mit  Ansprechpartnern fest -  für jede Ausgangsposition bzw. Hierarchieebene.

Unser Schutzkonzept soll sensibilisieren und eine Informationsquelle für jeden sein, der einen Verdacht, eine Grenzüberschreitung oder einen Übergriff bezgl. sexualisierter Gewalt wahrnimmt.

Es verdeutlicht, dass es in unserer Einrichtung keinen Raum für (sexualisierte) Gewalt gibt, es soll potentielle Täter abschrecken.

Allen anderen soll es keine Angst machen, sondern vielmehr als Ermutigung und Hilfestellung verstanden werden.

 

Letztlich geht es immer darum:

Vertraue deinem gesunden Menschenverstand!

Setze dich gegen Machtmissbrauch und Gewalt ein!

Trete Deinen Mitmenschen wertschätzend und respektvoll entgegen!

 

Das institutionelle Schutzkonzept steht zur Einsichtnahme bzw. zur Ausleihe im Kindergarten bereit.

Qualitätsmanagment

 

Im Jahr 2019 wird das Qualitätshandbuch erarbeitet und formuliert.

Es beschreibt Verfahren, Abläufe und Vorgehensweisen.

Dies dient der qualitativen Überprüfung der Arbeit und ist ein Leitfaden der insbesondere neue Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder in der Einarbeitung unterstützt.

 

Das Qualitätshandbuch wird im Kindergarten zugänglich und einsehbar sein.

Kontakt:

 

Bewegungskindergarten Hüssenbergnest

An der Hibbeke 2a

34439 Willebadessen-Eissen

 

Tel. +49 (0) 5644 8697

 

(c) 2019 Bewegungskindergarten Hüssenbergnest

Weitere Links: